Monday, August 29, 2016

Bahnhofsviertelnacht

Offene Siebdruckwerkstatt und Atelier während der Bahnhofsviertelnacht in der Elbestrasse 10 HH bei Lichtblau Siebdrucke.
Donnerstag, den 8.September ab 18 Uhr bis ca. 23 Uhr haben wir geöffnet.
Wir stellen unsere neusten Editionen Frankfurter Abrisshäuser und Lieblinge die stehen bleiben von Michael Bloeck vor und Augenmädchen von Kerstin Lichtblau. Besiebdruckte Souvenirtaschen, Postkarten und Editionen. Der Erlös wird für den Erhalt der Siebdruckwerkstatt verwendet. Kühle Getränke und ein paar ruhige Sitzmöglichkeiten im Hof.

Thursday, June 30, 2016

Radierungen und Monotypien

Drucksymposium 2016 und es sind viele neue Radierungen und Monotypien entstanden, zwei Linolköpfe und alle gemixt!










Mädchen und queerer König - King or Queen aus der neuen Serie der Milchmädchendrucke!

Wednesday, June 15, 2016

Drucksymposium im Essenheimer Kunstverein

Eine Woche gemeinsam drucken:
Am Freitag, den 24.06.2016 kann man unsere Ergebnisse im Essenheimer Kunstverein anschauen:

Ausstellung in Frankfurt

 Bilder von der Vernissage und die Ausstellung ist noch zu besichtigen an folgenden Tagen:
 
Ausstellungsdauer: 10.06.- 5.08.2016
Öffnungszeiten im Juni
Mittwoch und Freitag 16.00 – 19.00 Uhr
im Juli bitte auf Anfrage

Be Poet Aktionsraum
Langenhainerstr. 26
Frankfurt a. M. Gallus
 





 

Thursday, May 12, 2016

peaceful but strong

Augenmädchen-Malerei und Siebdruck

Zur Vernissage am Freitag, den 10.Juni.2016
um 19 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Die Ausstellung ist während der OF/FFM Design und Kunst Connection im Mehrgenerationenhaus Gallus am Sonntag, den 12.Juni von 12 – 18 Uhr geöffnet.

Ausstellungsdauer: 10.06.- 5.08.2016
Öffnungszeiten im Juni
Mittwoch und Freitag 16.00 – 19.00 Uhr
im Juli bitte auf Anfrage

Be Poet Aktionsraum
Langenhainerstr. 26
Frankfurt a. M. Gallus

S-Bahn Galluswarte und Bus 52 Schnaidhainer, Straba 11 Rebstöckerstr.,Museumsuferbus bis Messeparkhaus



Saturday, April 30, 2016

Printing Augenmädchen

Experimente mit Siebdruck und Collage. The girls are back in Town und auch böse Menschen haben Lieder.





Junipläne: Drucksympossiun Essenheimer Kunstverein
Maipläne: Masterpiece malen.

Sunday, April 03, 2016

Augenmädchen in München

Finissage am 9.April.2016
um 18 Uhr






Zur Finissage unserer Ausstellung:

„We can be Heroes“,
Bilder und Siebdrucke von Kerstin Lichtblau,
am Samstag, 9. April 2016, 18 Uhr
laden wir Sie und Ihre Begleitung herzlich ein!

Die Schauspielerin Susan Rae Polzer aus Chicago, trägt ihre "wordpainting" vor.

Die Künstlerinn wird anwesend sein.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mehr zu Kerstin Lichtblau:
http://www.abc-westside-galerie.de/künstler/kerstin-lichtblau/



Monday, February 29, 2016

Das Kunstwerk der Woche (8) von Erhard Metz

Die Arbeit einer Künstlerin oder eines Künstlers
aus den Atelierhäusern in Frankfurt am Main
Kerstin Lichtblau, basis Elbestrasse

rotkaeppchen2-B-600
„Rotkäppchen, der Wolf und Freundinnen“, 2016, Öl, Acryl und Siebdruck auf Leinwand, 100 x 140 cm; © Kerstin Lichtblau; Foto: die Künstlerin

Die Erzählung vom Rotkäppchen ist rund um die Welt in vielen Sprachen bekannt („Le petit chaperon rouge“, „Little Red Riding Hood“) – so „globalisiert“ wie bereits auch die „Augenmädchen“ von Kerstin Lichtblau, die ihre markanten Geschöpfe europa- und weltweit in Ausstellungen u.a. nach Paris, Lyon und Brüssel, nach New York City, New Orleans, Albany, NY, und West Salem, Wisconsin brachte. Das kleine Mädchen mit der roten Mütze wurde zum Stoff von Theaterstücken und Opern (Le petit chaperon rouge von François-Adrien Boieldieu, 1818!), von Musicals und Filmen, von Fernseh- und Hörspielen, von Comic- und Werbefiguren, seine Geschichte wurde von Schriftstellern, Regisseuren, Pädagogen, Philosophen und Psychologen auf das Vielfältigste adaptiert, analysiert und interpretiert. Nach Erstveröffentlichungen von Charles Perrault in den Jahren 1695/1697 fand es 1812 Eingang in die berühmte Sammlung von Kinder- und Hausmärchen der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm. Und seit jeher spielt der – böse – Wolf mit. Aber auch die hilflos-kranke Grossmutter und der edel-maskulin aufgeladene rettende Jägersmann.
weiter lesen bei Erhard Metz Feuilleton Frankfurt